Jägerkamp (1746 m) Mangfallgebirge

Tourdatum: 01. August 2017

Tourbegleiter: Fred Vitzthum

Angereist per KSC- Bus; 3 Damen, 3 Herren; bis zum Spitzingsattel, Parkplatz – Spitzingalm (1127 m).

Der Aufstieg war am Steig im Schatten des steilen Hagenberges, was an diesem Tag sehr angenehm war, denn es sollte der heisseste Tag des Jahres werden.  Oben, als der Wald zu Ende war, wanderten wir links im Bogen über die Jägerbauernalm an deren Hütte vorbei rauf an die Schneid, die mit Latschen bewachsen ist. Durch die Latschen gings über den ersten Gipfel (ohne Kreuz) weiter zum Gipfel mit Kreuz. Die Temperatur war recht angenehm, da ein warmer leichter Wind wehte, der angeblich aus Marocco die warme Luft zu uns brachte. Brotzeit, Aussicht und die Ruhe am Berg voll genossen, wanderten wir in Richtung sumpfige Schnittlauchmoosalm. Den Vorschlag von Fred auch den Aiplspitzgipfel zu erklimmen, fand keine Mehrheit, also wars nix mit der Aiplspitz. Rechts hinunter unterm Weidezaun durch, gings über die Obere Schönfeldalm Richtung der Wilden Fräulein, zur Schönfeldhütte: Da hatten wir schon wieder Durst und Lust auf feine Leckereien und so hatten wir all das im Hüttevorgarten in uns einverleibt. Der restliche Abstieg zum Spitzingsattel führte angenem durch den Wald mit Maroccowindkühlung.