Pendling 1563 m

Tourdatum: 25. April 2019

Tourbegleiter: Christian Eichhorn

Wir, 5 tapfere, mutige Frauen und 7 starke Männer, stiegen vom Schneeberghaus durch den steilen Wald, mit unzähligen Schneerosen (wie versprochen), über abschüssige Querungen von noch sehr mächtigen Altschneemassen den nordseitigen Pfad hinauf bis zum sonnigen Gratrücken in 1 3/4 Std. Am Gipfel genossen wir unsere verdiente Brotzeit, sowie die traumhafte Aussicht auf den Zahmen und Wilden Kaiser, den Chiemgau, die Kitzbüheler Alpen, den Alpenhauptkamm, den Hohen Tauern mit Großglockner und Großvenediger. Nach dem obligatorischen Fototermin am Gipfelkreuz ging’s hinüber zum Pendlinghaus, und wieder mit Tiefblick ins Inntal und auf Kufstein. Der weitere Weg führte uns ein kleines Stück am Fahrweg mit begleitenden mächtigen Schneewänden. Weiter folgten wir dem Pfad mit teils noch sehr großen Schneefeldern, doch da wo der Schnee abgetaut war, blühte herrlich die Flora wie Seidelbast, Soldanellen und Schneerosen, bis zur Kala Alm, in die wir einkehrten. Der finale Abstieg durch’s Schneerosenblütenmeer zum Schneeberghaus war ebenso wunderschön. Ich bin fest überzeugt, wir waren alle glücklich!