Heuberg 1338 m- Kitzstein; Chiemgauer Alpen – Inntal

Ab Mai – Dienstags: Regen, Regen nichts als Regen aber am 07. Juni, da lachte die Sonne vom Himmel und das hieß: „Heit werd a Tour gmacht.“

Bei der Abfahrt war keine einzige Wolke zu sehen und wir (Anne, Christian, Fred und zwei Werners) gaben Gas in Richtung Chiemgauer Alpen.

Lust auf einer Tour gleich zwei Gipfel zu erklimmen die hatten wir, und da waren Heuberg und Kitzstein gerade recht. Am Parkplatz Meilach (976m) angekommen, wanderten wir immer wieder durch den Wald und über Freiflächen mit wunderschön blühenden Wiesen. Die Kindlwand war der erste Gipfel; da die Felsen nicht gesichert sind, haben wir diesen Gipfel nur fotografisch erklommen und gingen weiter auf den Heuberg ( 1338m). Die Aussicht war rundum bombig. Zwei junge Damen machten von uns das Gipfelfoto mit der Wasserwand im Hintergrund. Nach einer halben Stunde Gehzeit über baziges Gelände mit Seisicherung; das Seil gleicht eher einem Telefonkabel als einem Sicherungsseil; blickten wir vom Kitzstein (1398m) zum Kranzhorn und Spitzstein und weiter ins Alpenpanorama. Wir beschlossen hier Rast zu machen, da alles rundum passte. Nachdem die Brotzeit verzehrt war, gings wieder in Richtung Tal.

Der Abstieg zu den Daffnerwaldalmen (1050m) war im Waldbereich immer wieder glitschig und feucht. Bald aber kamen die blühenden Almwiesen der Daffnerwaldalmen und die haben uns wieder zum Verweilen eingeladen. So machten wir Rast an der Laglerhütte, saßen vorn draußen und genossen die Landschaft, sowie die kulinarischen Speisen und feinen Getränke der Wirtin. Durch den Wald gings weiter zum Parkplatz; die Heimfahrt war Staufrei und so war es: „Ein wunderschöner Tag“.