Wallbergmoosalm 1117m, Winterwanderung

Tourdatum: 30. Januar 2019

Tourbegleiter: Rita Wust

Die Winterwanderung wurde vom 16.01. auf den 30. 01. verlegt. Der geplante Weg auf die Kesselalm war aufgrund der Schneemassen und der damit verbundenen sehr hohen Lawinengefahr nicht begehbar. So hat Rita einfach die möglichen Hütten abtelefoniert und mit der Wallbergmooshütte einen Treffer gelandet.

16 Leute waren wir, die mit Bus und 2 PKWs bis zur Wallbergbahn Talstation angereist sind. Das Wetter war leicht diesig, aber die Sicht zum Tegernsee und die nahen Berge, war wunderbar. Über den Winterwanderweg stapften wir beharrlich immer weiter hoch. Nach ca. 1 ½ Stunden hatten wir die Hütte erreicht. Der Anblick der Hütten mit diesen Schneemengen auf den Dächern und im Gelände war märchenhaft. Der Wirt freute sich über so viele Gäste und wir auch, dass die Gaststube allmählich warm wurde, ein Dach mit mehr als einen Meter Schnee überm Kopf hatten, und nach und nach reichlich zu futtern (Kaiserschmarren) bekamen.

Für den Abstieg blieb uns der Aufstiegsweg. Die Meisten hatten Grödel an die Schuhe montiert und so war der Abstieg problemlos über die Bühne gegangen.

Die lockeren Winterwanderer vor der Wallbergmoosalmhütte